Gschmeckd hed's

Mangold-Bärlauch-Quiche


Hallo Frühlingsküche!

Allmählich hat der Frühling in unserer Küche wieder seinen festen und alt vertrauten Platz eingenommen.
Die ersten Erdbeeren haben es kaum vom Markt bis nach Hause überlebt.
Bärlauch wurde gesammelt und die ersten Blumen auf unserem Balkon recken ihre Köpfe in Richtung Sonne.

Nach den ersten warmen Tagen beginnt bei mir immer die Lust nach leichter, lauwarmer Frühlingsküche, da kommt unsere Mangold-Bärlauch-Quiche gerade wie gerufen.



Zutaten für den Boden:

Zutaten für den Belag:

  • 400 g Seidentofu (zum Beispiel von Taifun)
  • 1 Schalotte
  • 2 El Speisestärke
  • ½ Tl Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Kurkuma
  • etwas Kala Namak (Schwefelsalz)
  • ½ Bund Bärlauch
  • 250 g Mangold (wir verwenden hierbei nur die Stiele)
  • etwas Olivenöl


Zubereitung:

  1. Die Mehlsorten mit Salz und getrocknetem Bärlauch mischen.
  2. Kalte Alsan in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit dem ebenfalls kalten Wasser zur Mehlmischung geben.
  3. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in eine luftdichte Dose packen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit eine Quicheform ausfetten und mit etwas Mehl bestäuben, damit die Quiche später nicht kleben bleibt.
  5. Mangoldstiele waschen, der Länge nach halbieren und in kochendem Wasser etwa 1 bis 2 Minuten lang blanchieren.
  6. Die Schalotte schäle, in feine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl glasig andünsten.
  7. Den Bärlauch waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden.
  8. Seidentofu in eine Schüssel geben und mit der Speisestärke glatt rühren.
  9. Anschließend die Schalottenwürfelchen, sowie den Bärlauch, hinzugeben und würzen.
  10. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  11. Den Teig ausrollen und in die Form legen, etwas andrücken.
    Wer es nicht so rustikal mag, kann ihn am Rand mit einem Messer etwas begradigen.
  12. Die Seidentofumischung auf dem Bodenverstreichen und die Mangoldstiele darauf verteilen.
  13. Etwa 30 Minuten backen, bis sie eine schöne Farbe bekommen hat und die Tofumasse sich fest anfühlt.


Damit die Quiche knuspriger wird und auch bleibt, kann man den Teig "blind vorbacken".
Dafür den Teig mit Backpapier abdecken und die Form mit Hülsenfrüchten, oder wer hat speziellen Backbohnen, füllen. Das Ganze sollte dann für etwa 15 bis 20 Minuten backen.


Sie kann auch wunderbar in kleinen Springformen gebacken werden.
So können wir trotz "social distancing" etwas Leckeres mit unseren Liebsten teilen.



Die Mangold-Saison hat erst vor Kurzem angefangen und wird auch noch bis zum Spätsommer anhalten.
Mangold ist ein recht pflegeleichtes Gemüse, weshalb man es auch sehr gut im eigenen Garten oder auf dem Balkon anbauen kann. Die jungen Blätter eignen sich für Salate und können prima roh verzehrt werden. Sind sie schon etwas größer kann man sie auch einfach, wie Spinat zubereiten oder füllen.

- Ein Gemüse, viele Möglichkeiten -

Wir wünschen Euch einen, trotz der ungewohnten Situation, wundervollen Frühling.

Lasst es euch schmecken!