Gschmeckd hed's

Gegrillte Portobello Pilze



Sommer ist Grillsaison, doch Grillen ist mehr als nur etwas auf den Grill zu werfen und das beste zu hoffen. Denn Grillen wird immer mehr zu einem Genusserlebnis.
So lautete das Motto unseres Kochkurses Sommer BBQ.

Bei diesem Kochkurs wollten wir unseren Teilnehmern die deftigen Seiten einer pflanzlichen Ernährung aufzeigen.
Eins dieser deftigen Rezepte sind unsere gegrillten Portobello Pilze.


Zutaten für 4 Personen: 

  • 3-4 Portobello Pilze
  • 2 El Balsamico Essig
  • 2 El Sojasauce
  • 2 El Öl
  • 1-2 El Apfeldicksaft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 El gehackter Rosmarin
  • 1/2 Tl geräuchertes Paprikapulver
  • 1/2 Tl Cumin-Koriander-Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili


Zubereitung: 

  1. Portobello Pilze putzen und in dicke Streifen schneiden.
  2. Den Knoblauch fein hacken oder reiben. 
  3. Alle Zutaten für die Marinade gut vermischen und die Pilzstreifen darin wälzen. 
  4. Für etwa 20 Minuten ziehen lassen und anschließend von jeder Seite, bei nicht zu  starker Hitze etwa 2 Minuten grillen, bis sie gar sind.
  5. Mit etwas Kräuterbutter oder Aioli servieren.

So gegrillt eigenen sich die Portobellos ebenfalls sehr gut als Burger- oder Sandwichbelag.
Dazu einfach eine leckere Sauce und selbst gebackene Burgerbuns 
- einfach köstlich! 


Wissenswertes

Eigentlich sind Portobellos viel zu groß geratene Champignons. 
Die auf Grund ihrher ausgeprägten Lamellen, einen weit aus kräftigeren Geschmack als ihre kleinen Artgenossen haben.  Dank ihrer Konsistenz eignen sie sich perfekt als Fleischalternative und lassen sich wunderbar grillen oder füllen. 
Auch in Sachen Nährwerte ist der Portobello ein wahrer Gewinn für unsere Küche.
Er hat nicht nur für Pilze einen recht hohen Eiweißgehalt sondern enthält auch alle 8 essentielle Aminosäuren.