Gschmeckd hed's

Kürbisgnocchi



Zutaten für 4-6 Personen:

• 1000 g Hokkaido Kürbis
• 200 g mehlig kochende Kartoffeln
• 120 g Kartoffelmehl
• 120 g Grieß
• 200 g Weizenmehl
• Salz 
• Pfeffer
• Cumin 
• Muskat 
• Öl
• Abrieb einer Zitrone


Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Kürbis in grobe Stücke schneiden, auf ein Backblech geben, mit etwas Öl beträufeln und mit Salz und Cumin würzen.
  3. 25 bis 35 Minuten im Ofen backen.
  4. Währenddessen die Kartoffeln schälen, je nach Größe halbieren oder vierteln und im Wasser weich kochen.
  5. Kartoffeln und Kürbisstücke noch heiß mit Hilfe einer Spätzlepresse pressen und ausdampfen lassen.
  6. Kartoffelmehl, Weizenmehl und Grieß zur Kürbismasse geben, zu einem homogenen Teig verarbeiten. Wenn nötig noch etwas Mehl zugeben.
  7. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Cumin, Muskat und der Zitronenschale abschmecken.
  8. In kochendem Salzwasser eine Garprobe machen. Einige Gnocchi ins Wasser geben – wenn sie an der Oberfläche schwimmen sind sie gar.
  9. Dann kommt das beste, es kann zum ersten Mal probiert werden.
  10. Wenn die Gnocchi schmecken kann die restliche Masse zu Gnocchis verarbeitet und abgekocht werden.
  11. Die Gnocchi mit kaltem Wasser abbrausen und mit etwas Olivenöl vor dem verkleben schützen.

 

Zutaten für 2 – 3 Personen:
• 400 – 500 g gekochte Gnocchi
• 1 kleinen lila Blumenkohl
• 20 g geröstete Kürbiskerne
• 20 g Rosinen
• 2 Schalotten 
• Öl
• Salz, Pfeffer, Cumin, Muskat, Zimt, Kardamom

Zubereitung:
1. Den Blumenkohl putzen und in Salzwasser garen. 
2. Schlotten je nach Größe vierteln oder sechsteln und langsam in Öl andünsten.
3. Nach etwa 5 Minuten die Temperatur hochdrehen, die Gnocchi zugeben und anbraten. 
4. Blumenkohl zugeben und das ganze mit Salz, Pfeffer, Cumin, Muskat, Zimt und Kardamom würzen. 
5. Kürbiskerne und Rosinen zu den Gnocchi geben. 

Wer es gern etwas schärfer hat kann das Gericht auch mit etwas Chili verfeinern. 
Lecker schmecken die Gnocchi auch mit gebrannten Kürbiskernen, sie geben dem ganzen Gericht noch eine winterliche Note.