Gschmeckd hed's

Türkische Linsen Köfte



Köfte, ein türkischer Klassiker.
Welche man entweder aus rohem Lammfleisch oder aus Bulgur und Linsen zubereitet serviert bekommt. 

Sie eignen sich wunderbar als Vorspeise, mit einem Joghurtdip und frischem Fladenbrot, in Chicorée-Schiffchen als Fingerfood, oder auch als Füllung für Wraps.


Zutaten für etwa 25 Linsen Köfte:

  • 150 g rote Linsen 
  •  185 g Bulgur 
  •  400 ml Wasser
  •  1 Zwiebel 
  •  3 Knoblauchzehen 
  •  1 El Tomatenmark
  •  1 El Paprikamark 
  •  2 El gehackte Petersilie
  •  ½ EL gehackter Koriander
  •  2 Frühlingszwiebeln 
  •  ½ Zitrone Saft und Abrieb 
  •  Salz
  •  Pfeffer

Zubereitung:

  1. Linsen waschen und etwa 5 – 8 Stunden einweichen.
  2. Linsen abgießen und mit 400 ml Wasser 5 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen, den Bulgur einrühren, mit einem 1 Tl Salz würzen und ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und den Knoblauch hacken. 
  4. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch daran andünsten. 
  5. Nach etwa 4 Minuten das Tomaten- und Paprikamark zugeben und kurz mitdünsten. 
  6. Die Zwiebelmischung zu den Linsen geben und kräftig durchkneten. 
  7. Die Masse sollte gut auskühlen bevor sie weiterverarbeitet wird. 
    Daher kann sie auch gut schon einen Tag zuvor vorbereitet werden. 
  8. Gehackte Petersilie, Koriander, fein geschnittene Frühlingszwiebeln, Zitronenabrieb und Saft zu den Linsen geben und gut durchmischen.
  9. Die Masse mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Nun können sie geformt werden. 
    Traditionell werden sie mit den Händen zu Nocken gepresst, so erhalten sie die charakteristische Form. 
    Wir nehmen am liebsten zwei Löffel zur Hilfe und formen damit gleichmäßige Nocken. 

Wissenswertes

* Bulgur 

Bulgur zählt zu den sogenannten "Instant-Teigwaren"
Zur Herstellung von Bulgur wird Weizen vorgekocht, getrocknet und anschließend zerkleinert. Durch das einweichen und garen der Weizenkörner werden die Kohlenhydrate bereits aufgeschlossen, was den Bulgur leichter verdaulich macht.